LaFerrari

Menü

Fahrzeugdynamik

Der LaFerrari ist der erste Ferrari in der Geschichte, der die dynamischen Kontrollsysteme mit den aktiven aerodynamischen Elementen und dem HY-KERS-System integriert. Die von Ferrari entwickelten Algorithmen steuern alle Systeme, sodass das Fahrzeug Bestwerte in Sachen Leistung, aerodynamische Effizienz und Handling erreicht, ohne dass an anderer Stelle Kompromisse erforderlich würden.

Dank unzähliger Innovationen über die gesamte Bandbreite des Designs und der Konstruktion hinweg liefert der LaFerrari absolut herausragende Leistung und ist der schnellste Ferrari mit Straßenzulassung aller Zeiten. Der LaFerrari schlägt den Rundenrekord des Enzo auf der Teststrecke in Fiorano um mehr als 5 Sekunden. Dieser riesige Fortschritt war dank der Hybridtechnologie und bahnbrechender Neuerungen in der Traktions- und Dämpfungskontrolle sowie bei den Bremsen und Reifen möglich. Der integrierte Ansatz, nach dem das Fahrzeug entwickelt wurde, insbesondere die Reifen- und Fahrwerksabstimmung, hat dazu geführt, dass Drehmomente im Bereich von 900 Nm über die Räder genutzt werden können. Diese hohen Drehmomente werden durch den kombinierten Effekt von V12- und Elektromotor möglich, der jederzeit für unverzögertes Ansprechverhalten sorgt. In der Kurve hält das HY-KERS-System die Drehzahl des V12 hoch, um eine schnellere Reaktion auf Inputs des Gaspedals zu erreichen.

Bei Beschleunigung in der Kurvenausfahrt, verteilt das Traktionskontrollsystem das Drehmoment auf die Antriebsräder, während das elektronische Differential die Traktion maximiert und das Stabilitätskontrollsystem die Reaktionen des Wagens überwacht. Überschüssiges Drehmoment nutzt das HY-KERS-System zur Aufladung der Batterien und liefert weiteres Drehmoment an die Räder, sodass konstante, atemberaubende Leistung gewährleistet ist.

-15 % longitudinal deceleration

  • Front and rear extrema brake caliper
  • Front brake system new extrema caliper
  • Front extrema brake caliper
  • Front extrema brake rear brake system new extrema caliper electric parking brake
  • Rear extrema brake caliper

Das Karbon-Keramik-Bremssystem ist mit neuen leichtgewichtigen Bremssätteln ausgestattet, die so konzipiert sind, dass die Kühlung verbessert wird, sowie mit neuen Bremsscheiben. Die neue Technologie verbessert die Reibung auf den Oberflächen der Scheiben sowie die Konsistenz und die Abnutzungsresistenz mit dem Ergebnis, dass die Längsverzögerung um 15 Prozent verbessert wird. Das entspricht einer Verkürzung des Bremswegs um 30 Meter bei einer Bremsung von 200 auf 0 km/h. Das Bremssystem ist voll mit allen anderen Dynamik-Systemen integriert, sodass das Hybridsystem in den regenerativen Bremsmodus schaltet, das die Batterien auch bei sehr scharfen Bremsungen mit aktiviertem ABS auflädt.

Aufgrund der hohen Leistungswerte musste Ferrari ein sehr spezielles Reifen-Setup wählen, mit 265/30 R 19 Pirelli P-Zeros vorne und 345/20 R 20ern hinten. Dank der Integration der dynamischen Kontrollsysteme, der aktiven Aerodynamik und des mechanischen Aufbaus ist die Reaktionszeit bei Lenkrad-Eingaben in der Kurve um 30 Prozent kürzer und die Querbeschleunigung um 20 Prozent höher.

20 mm wider front tyres than the Enzo