LaFerrari

Menü

Aerodynamik

The LaFerrari has an extremely compact frontal section

Die Aerodynamik des LaFerrari spielt eine entscheidende Rolle im Hinblick auf die außergewöhnliche Leistung und ist ein weiteres Beispiel für die konsequente Übertragung von F1-Technologien auf die Entwicklung von Serienmodellen. Das Ziel der Ingenieure war es – dank intensiver Entwicklungsarbeit unter Verwendung von CFD-Analysen sowie mit langen Tests im Formel 1-Windkanal -, die höchste je bei einem Wagen mit Straßenzulassung erreichte aerodynamische Effizienz zu erzielen, mit einem Koeffizienten von annähernd 3. In enger Zusammenarbeit mit der Aerodynamik Abteilung machte sich Ferraris Styling Centre daran, diese ausgefeilten technischen Lösungen auf das Design des LaFerrari zu übertragen. Das Ergebnis ist eine perfekte Balance aus Design und Funktionalität, die den bestmöglichen Nutzen aus dem Luftfluss rund um den Wagen und durch die Karosserie zieht. Was dieses Design jedoch so außergewöhnlich innovativ macht, ist der Einsatz aktiver Aerodynamik, die – dank der Tatsache, dass sie nahtlos in die anderen dynamischen Kontrollsysteme des Wagens integriert wurde - einen Durchbruch im Bereich der Leistung darstellt. Die Integration mit den Kontrollsystemen und den dynamischen Eigenschaften des Wagens stellt sicher, dass sich die aktive Aerodynamik kontinuierlich anpasst und so über die Front- und Heckelemente den Abtrieb und die Balance des Wagens verbessert. Auf diese Weise erreicht der LaFerrari in jeder Fahrsituation maximalen Abtrieb bei gleichzeitig minimalen Luftwiderstandsbeiwerten. Dank seiner geringen Höhe und der reduzierten Gesamtbreite hat der LaFerrari einen extrem kompakten Frontbereich, was den Luftwiderstand verringert. Die keilähnliche Stromlinienform der Fahrzeugoberfläche optimiert den Luftstrom hin zu den Kühleinlässen am Heck.

Der Frontspoiler wurde eigens entworfen, um den Abtrieb zu erhöhen und gleichzeitig negative Effekte wie etwa die Nick-Empfindlichkeit, die durch die ausgeprägten Splitter entsteht, zu beseitigen. Ein breiter Lufteinlass auf der Fronthaube leitet heiße Luft vom Kühler ab. Der Frontspoiler lenkt den Außenstrom vor den Auslass, um dessen Effizienz zu steigern, wobei im vorderen Bereich der Motorhaube Kompression entsteht, die für Abtrieb sorgt. Ein zentraler Flügel leitet den Luftstrom an der Außenseite des Wagens und an der Karosserie entlang, um die Sogwirkung zu verringern, während der Heckradius des Lufteinlasses den Luftwiderstand senkt.

Aerodynamics play an essential role for the design

Die Aussparungen hinter den vorderen Radhäusern verstärken den Luftaustritt um die Reifen, steigern die Effizienz des Frontdiffusors und schaffen zusätzlichen Abtrieb. Die vorderen Radhäuser leiten die Luft nach unten und dann entlang der Aussparungen an den Türen zu den Kühlern. Zwei Lufteinlässe an den hinteren Radhäusern begünstigen den dynamischen Ram-Air-Effekt, womit die Leistung um 5 PS gesteigert wird. Die Form des einteiligen Heckbereichs und der Spoiler wurden so konzipiert, dass der Abtrieb maximiert wird.

A central flap helps keep the airstream close to bodywork

Durch sorgfältige Entwicklungsarbeit, in der ausgefeilte Lösungen aus der Formel 1 angewendet wurden, konnte der Luftstrom unterhalb des Wagens perfektioniert werden. Zu den eingesetzten F1-Elementen gehören z. B. die antriebs- und effizienzsteigernden Vortex-Generatoren im Frontbereich. Der Einsatz einer mittigen Lippe an der Front des Wagens verbessert die Effizienz des Spoilers und des vorderen Unterbodenbereichs. Der Bereich vor den Rädern verfügt über Diffusoren mit variablen Ausdehnungseigenschaften vor und an den Außenseiten der Vorderreifen. Vertikale Schranken maximieren die Extraktionskapazität.

Optimize the airflow under the car

Das Aerodynamik-Paket am Unterboden spielt eine ausschlaggebende Rolle, da es die Konfiguration unter dem Wagen bei ausgefahrenem Heckspoiler vollständig verändert:

• Die Klappen am Heckdiffusor stellen sich auf, um die Luftausdehnung und somit die Extraktionskapazität zu steigern.

• Die Klappen am Frontdiffusor stellen sich auf, um die Ausdehnung zu steigern, und sorgen für den nötigen Abtrieb, um den am Heck auszugleichen.

• Die Leitbleche am vorderen Unterboden, die bei hohen Geschwindigkeiten überschüssige Luft vom Frontkühler wegleiten, um Luftwiderstand zu reduzieren, schließen sich, um die Effizienz zu maximieren.